Bei unserem traditionellen Hobbyturnier – das bereits zum 8. Mal veranstaltet wurde – kämpften insgesamt 25 Teilnehmer/innen um Sachpreise, Pokale und natürlich um die Ehre! Herren: 13 Spieler, davon 1 Dame (Erika Peter) wurden in zwei Vorrunden-Gruppen gelost, wovon sich jeweils die ersten vier für die Endrunde (Platz 1-8) qualifizierten. Gerhard Hendl und Helmut Wittmer siegten in ihren Gruppen jeweils ohne Niederlage – Gerhard sogar ohne Satzverlust! Eine Überraschung war sicherlich, dass sich Rüdiger Lex – letztes Jahr noch am Stockerl – nicht für die besten Acht qualifizieren konnte. Die Endrunde wurde dann ebenfalls von Gerhard Hendl dominiert, der ohne eine einzige Niederlage und mit 30:1 (!!!) Sätzen das Turnier souverän gewinnen konnte. Die Plätze zwei und drei wurden im direkten Vergleich zwischen Kurt Lorbek und Helmut Wittmer – beide 5 Siege und 2 Niederlagen - entschieden. Hier konnte sich Kurt knapp mit 3:2 Sätzen durchsetzen und damit seinen 2. Platz vom Vorjahr wiederholen. Helmut kämpfte sich gegenüber dem letztjährigen 4. Platz wieder zurück in die Medaillenränge. Hervorzuheben ist auch die Leistung von Serafino Scirtuicchio, der sich vom 19. Platz (2014) um 14 Ränge verbessern konnte und am Ende den hervorragenden 5. Platz belegte.   Damen: Da bei den Damen „nur“ 6 Teilnehmerinnen am Start waren, spielten sie 2 Runden „Jede gegen Jede“ auf 2 Gewinnsätze. Erfreulich waren vier Nennungen von der Sektion Volleyball. Die Mädels zeigten, dass sie durchaus auch mit der kleinen Kugel umgehen können. Den 1. Platz holte sich aber unangefochten die Vorjahressiegerin Pia Gerersdorfer, die alle 10 Spiele mit insgesamt 20:2 Sätzen gewinnen konnte. Uschi Graf (8:2 Siege) und Ines Rapposch (6:4 Siege) belegten die Plätze 2 und 3. Nachwuchs: Dieser Bewerb war an Spannung nicht zu überbieten. Bei ebenfalls 6 Teilnehmern wurde auch hier der Sieger in 2 Runden „Jeder gegen Jeden“ ermittelt. Den 1. Durchgang dominierte Simon Förtsch ungeschlagen (5:0), vor Marius Martha (4:1) und Christoph Morscher (3:2). In Durchgang 2 drehte aber Christoph (Sieger 2014) auf und blieb seinerseits ungeschlagen. Im Spiel Marius gegen Simon hatte Marius beim Stand von 10:10 im Entscheidungssatz mit Netzroller und Kantenball das Glück auf seiner Seite, so dass am Ende alle drei Jungs 8 Siege und 2 Niederlagen hatten. Das Satzverhältnis im direkten Vergleich untereinander brachte dann letztendlich Marius auf das oberste Siegertreppchen. Nach ca. 5 Stunden Spielzeit war das Turnier zu Ende und der ein oder andere konnte sich dem wohlverdienten „Hopfenblütentee“ widmen. Es war – wie jedes Jahr – wieder eine gelungene Veranstaltung, mit viel Kampf und Ehrgeiz, wobei vor allem der Spaß am Spiel im Vordergrund stand. Am Ende bleibt die Vorfreude auf November 2016!!! Bericht: Uwe Förtsch    

ERGEBNISLISTE:

       Herren:

         Damen:

Nachwuchs:

1. Gerhard Hendl 1. Pia Gerersdorfer               1. Marius Martha 2. Kurt Lorbek 2. Uschi Graf 2. Christoph Morscher 3. Helmut Wittmer 3. Ines Rapposch 3. Simon Förtsch 4. Werner Enk 4. Monika Höpperger 4. Simon Kuprian 5. Serafino Scirtuicchio 5. Caroline Grutsch 5. Armin Gleirscher 6. Klaus Hammerl 6. Mirijam Bundschuh 6. Marcel Anich 7. Franz Hörtnagl 8. Milan Obradovic 9. Rüdiger Lex 10. Andre Span 11. Erika Peter 12. Daniel Jäger 13. Rudolf Span
Hobbyturnier 14.11.2015 Home News Mannschaften Galerien Nachwuchs Kontakt Links